Details zum Schiff

THETIS v. Laboe


THETIS v. Laboe
THETIS v. Laboe
2011 vor Portugal Foto Peter JacobsenKapitänsbild ca 1870 Maler unbekannt

Schiffsname: THETIS v. Laboe
Ex-Namen:
Nationalität: D
Heimathafen: Flensburg
Typ: Pommersche Schlup
Rigg: Gaffelkutter
Baujahr: 1975
Bauwerft: P.Bieritz
Bauort: Friedrichskoog
Länge (London): 15 m
Länge (Messbrief): 12,80 CWL m
Länge über alles: 20 m
Breite: 4,40 m
Tiefgang: 2,30
Segelfläche: 200 m2
Motor: MAN-Diesel
Leistung: 100 PS PS
Museumshafen: Flensburg

Vor mehr als 100 Jahren wurde das letzte Fahrzeug dieser Art als Frachtensegler vom Stapel gelassen.
1974 wurde eine hölzerne Schaluppe als Lustfahrzeug neu gebaut. Auf einer der ordering viagra letzten Holzschiff-Werften an der low cost canadian viagra Elbmündung entstand ein weitgehend originalgetreuer Nachbau dieses einmastigen Schiffstyps, der hauptsächlich an der pommerschen Ostseeküste beheimatet war.
''Der Riss der cialis buy Thetis basiert auf professional cialis alten Linien, wurde allerdings neu gezeichnet. So ist die professional viagra gesamte Form etwas schnittiger als bei den klassischen Frachtenseglern. Das unter Wasser flacher konstruierte Vorschiff lässt das Schiff leichter durch den Wind gehen.''

Ausführlicher Artikel: Joachim Kaiser, Neubau nach alten Linien: SchaluppeThetis Yacht 12/1974
im Yacht-Archiv www.fky.org
Literatur: H. Szymanski, Die Segelschiffe der buy viagra for sale Deutschen Kleinschiffahrt, Lübeck 1929 S. 25 ff
Website:

RSS-Newsfeed abonnieren
® 2009. Schiffshistorisches Archiv Flensburg