Maßsysteme

1799 wurde in Paris das Meter als Grundeinheit des metrischen Maß-und Gewichtsystems eingeführt. Vor dieser Zeit hatte jedes Land, ja oft jede Stadt ihr eigenes Maß- und Gewichtsystem, und es dauerte das ganze 19. Jahrhundert, bis sich das Meter nach und nach in Europa durchsetzte - ganz abgeschlossen ist diese Entwicklung noch heute nicht, denn die angelsächsischen Länder rechnen nach wie vor in Meile und Fuß.

Hier nun eine Aufstellung der wichtigsten alten Maßeinheiten, denen wir bei historischen Schiffen und in der maritimen Quellenliteratur immer wieder begegnen:

siehe auch Fundgrube "Zoll ist nicht gleich Zoll"

europäische Längenmaße im 19ten Jahrhundert

Quelle: Marquard, Schoner in Nord und Süd, VEB Hinstorff Rostock,1989
Amsterdamer Fuß 11 Duimen 283,1 mm
Antwerpener Fuß 11 Duimen 286,8 mm
Dänischer Fuß 12 Zoll 313,9 mm
Englischer Fuß 12 inches 304,8mm
Französischer Fuß 12 Zoll 324,8 mm
Hamburger Fuß 12 Zoll 286,5 mm
Lübecker Fuß 12 Zoll 287,6 mm
Hannoverscher Fuß 12 Zoll 291,6 mm
Preußischer Fuß 12 Zoll 313,8 mm
Rheinischer Fuß 12 Zoll 313,9 mm
Russischer Fuß 12 Zoll 308,0 mm
Schwedischer Fuß 12 Zoll 296,0 mm
Venezianischer Fuß 12 Zoll 348,0 mm

Maßeinheiten in den Herzogtümern Schleswig-Holstein im 19. Jahrh.

1 Fuß = 31,39 cm  
1 Ale = 2 dän.Fuß = 62,78 cm
1 Faden = 3 Alen = 1,88 m

Lademaße

1 Kommerzlast CL war ein Raummaß und entsprach ungefähr der Ladefähigkeit eines Pferdefuhrwerks  ~ 2,6 to

 

Hierzu mehr unter Schiffsvermessung

 

 


RSS-Newsfeed abonnieren
® 2009. Schiffshistorisches Archiv Flensburg